Faith And Fire “Accelerator” 4/6

Metal Heaven
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 66:06
Songs: 11

Auch schon wieder 4 Jahre sind die Leute bei Faith And Fire zusammen.
Im fünften Jahr ihres Bestehens präsentieren uns die Amis nun ihre neue CD „Accelerator“. Die Mitglieder dieser Truppe sind allesamt keine Unbekannten mehr. Mike Flyntz spielt Gitarre bei den legendären und unterschätzten Riot,
Tony Moore hat früher bei ebendiesen gesungen („Thundersteel“ und „Privilege Of Power“), John Miceli spielt gelegentlich Schlagzeug bei Blue Oyster Cult, Meat Loaf usw. und Bassist Danny Miranda spielt neuerdings bei den wieder auferstandenen Queen mit Paul Rodgers am Mikro. Bei den genannten Namen darf man völlig zu Recht gutklassigen Hard Rock erwarten.
So startet die CD noch ziemlich metallastig mit dem gelungenen Stampfer „Ready“, der mit einem klasse und sich cool wiederholendem Riff aufwartet.
Im Laufe der CD kristallisieren sich zwei positive Auffälligkeiten heraus:
Zum einen die gelungene Gitarrenarbeit des Könners Mike Flyntz und zum anderen die Superstimme von Tony Moore. Die radiotaugliche Ballade „Villanelle“ schon an zweiter Stelle der CD zu platzieren, zeugt von auffälligem Selbstbewusstsein. Frei von überflüssigem Keyboard-Ballast, der in der Sparte gepflegter Hard Rock oft überwiegt, schaffen es Faith And Fire immer die Melodie im Vordergrund zu stellen. Das heißt, egal ob bei schnelleren Nummern („Radio Superstar“) oder den Kuschelnummern („Breathe“) steht immer eine
eingängige, nachvollziehbare Hookline im Mittelpunkt jeden Songs. Ansprechender, melodischer Hardrock mit Empfehlung an alle Hörer, die erstklassige Gitarrenarbeit und wunderbaren Gesang mögen.
www.faith-and-fire.com
http://www.myspace.com/faithandfire