Darkendome “Odlazak Hegemona Kopna”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Zunächst einmal möchte ich Melchior Sikic meinen Respekt aussprechen, der sich die Mühe macht diese kroatische Band hier in Deutschland ein wenig zu promoten und uns eine Kopie der Darkendome Demo-CD, sowie einiger anderer kroatischer Bands zuschickte. Ohne diesen Idealismus würde diese Band hier wohl kaum besprochen werden, was wiederum wirklich schade wäre, handelt es sich bei Darkendome um einen wirklich großartigen Vertreter des Black Metals. Genauer gesagt handelt es sich bei der Musik dieser jungen, erst ’98 gegründeten Formation um, wie sie es nennen, Croatian Atmospheric Dark Black Metal, was sie so sehr treffend beschrieben haben. Dabei können sie so manchen deutschen Vertreter mühelos in Grund und Boden spielen, betrachtet man einmal, wie geschickt sie eine gewisse tiefe, dunkle Bösartigkeit mit einer fast hymnenhaften Atmosphäre kombinieren, welche sehr stark auch durch das beteiligte Keyboard erzeugt wird, was ihrer Musik aber keinesfalls einen Abstrich tut. Das Feeling innerhalb der Songs wirkt teilweise sehr herrschend, dominant und misanthropisch, passagenweise jedoch auch wieder leicht depressiv oder melancholisch. Ein zusätzlicher Reiz bei den Songs Darkendome’s, macht wohl die Tatsache aus, dass sie ihre Stücke allesamt in kroatischer Sprache verfassen. Dies verleiht ihrer Musik noch ein gewisses exotisches Flair, zumindest in den Augen der nicht-kroatischen Fangemeinde und schafft auch eine gewisse Tiefe innerhalb der Songs. Schade ist es nur, dass auf dieser Promo-CD jediglich drei Songs erhalten sind, die da wären „Azazelon Pecat“, „Starosjedioci“ und der meiner Meinung nach alles übertreffende Titeltrack „Odlazak Hegemona Kopna“. Das Debut Album ist für 10 DM bei der Band erhältlich: Andrej Hudika, Selska 5 d, 10000 Zagreb, Croatia. http://www.fsb.hr/darkendome

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*