Ars Mortis “Tempus Mortis”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Och wie süß! Da hat anscheinend jemand seinen kleinen Bruder ein englisches Intro lesen lassen. Das wirkt irgendwie doch was merkwürdig wegen der Aussprache. Dafür hat man sich anscheinend viel Mühe mit dem CD-Rom Teil gemacht. Hier gibt es die Bandinfo, Merchandise und ein live Video zu sehen und das ganze auch sehr nett aufgemacht. Unter anderem da die Motive vom Cover mit verwendet hat, was ich an dieser Stelle mal loben muss. Erinnert irgendwie an Terry Pratchett. Aber jetzt doch mal zur Musik. Umgehauen hat mich die CD leider nicht. Es gibt immer mal wieder ganz nette Parts, die fast schon danach schreien, dass man aufspringen und moshen sollte. Allerdings enthält die CD auch viele Parts, die einfach so an einem vorbei rauschen. Manchmal habe ich fast das Gefühl als wenn die Riffs nur da sind, damit an der Stelle keine Stille ist. Vielleicht sollte man einfach mal die wirklich guten Parts rausfiltern. Ich würde der Band raten einfach mal die guten Ideen rauszufiltern. Weitere Infos über die CD gibt es unter: www.arsmortis.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*