7 Songs: Tolkien

Zu jedem 7. des Monats 7 Songs zu einem Thema! Heute: Tolkien! Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass keine literarischen Werke so ausgiebig in Metalgenres aller Art behandelt, besungen und zelebriert wurden, wie jene von J.R.R. Tolkien! Seine fantastischen Erzählungen aus und um Mittelerde begeistern somit nicht nur Bücherwürmer, sondern auch Saitenakrobaten und deren geneigte Hörer. Zum einen haben sich zahllose Metalbands zu einzelnen Songs von Mittelerde inspirieren lassen, aber auch ganze Alben handeln davon und nicht wenige Bands haben sich gar nach Aspekten daraus benannt. Enorm schwierig ist es daher, sich auf sieben Titel zu beschränken, weswegen diese als Anregung verstanden werden dürfen, sich selbst auf die musikalische Spurensuche nach Tolkien zu begeben.

Summoning – Lugburz

Selbstverständlich sind die Österreicher von Summoning beim Thema Tolkien besonders hervorzuheben. Wie bei keiner anderen Band wird in den Alben der Band die Geschichte Mittelerdes behandelt. Bereits mit ihrem ersten Album wird dies richtungsweisend und es folgen weitere starke Werke, welche sich Tolkien verschrieben haben, wie beispielsweise “Minas Morgul”, “Dol Guldur” und “Oath Bound”. Auch das neuste Album “Old Mornings Dawn” bleibt der Tradition treu. Im Rahmen dieser Rubrik wird besonderes Augenmerk auf den Song „Lugburz“ aus dem Album „Minas Morgul“ gelegt, da die Band mit diesem Album ihren epischen Stil gefunden hat. Lugbúrz bezeichnet in der schwarzen Sprache Mittelerdes Saurons dunklen Turm und mit atmosphärischen, tragenden Gitarrenklängen zeichnen Summoning ihren Hörer eben dieses Bild in die Köpfe. Mit den Drums, welche von Keyboards eingespielt wurden, erzeugt die Band an die Marschmusik einer Ork-Armee erinnerndes Stampfen. Grundlage der Lyrics bilden beispielsweise die aus Tolkiens Werken bekannten Gedichte wie „Cold be Hand and Heart and Bone“.

Battlelore – Sons Of Riddermark

Auch Battlelore aus Finnland haben sich den literarischen Welten Tolkiens mit Leib und Seele verschrieben. Mit ihrem Debut „Where The Shadows Lie..“ begann die Band ihre übergreifende Lobpreisung auf Tolkiens Werke, welche sich stetig durch die Bandgeschichte zieht. In ihrem zweiten Album „Sword’s Song“ singen Battelore mit „Sons of Riddermark“ eine heroische Hymne auf die Reiter von Rohan, welche hier beispielhaft für die musikalische Interpretation der Band von Mittelerde und dessen Einwohnern stehen soll. Mit einem Chor aus kriegerischen Männerstimmen führen Battelore ihre Hörer durch die grobe Geschichte und Heldentaten der Söhne der Riddermark. Sei es die Beschreibung Edoras’, der Hauptstadt Rohans oder die Erwähnung von Helms Klamm bis hin zu der Schlacht auf dem Feld von Celebrant: nach diesem Song im epischen Folk Metal Stil besteht sicher kein Zweifel mehr an den Heldentaten der Reiter von Rohan.

Rivendell – Rivendell

Die Band Rivendell spielt mit ihrem Namen auf Tolkien an und bezeichnet damit Bruchtal, eine Zufluchtsstätte der Elben, in die Bilbo Beutlin sich zurückzog um seine Werke zu Ende zu schreiben. In Bruchtal wurde weiterhin auch die Gemeinschaft der Gefährten gegründet. Das österreichische Epic Black Metal Projekt verschrieb sich ebenfalls fast gänzlich Mittelerde. Im namensgebenden Song Rivendell wird mit friedlichen Folkmelodien das schützende Tal der Elben beschrieben, welches in der gesamten Geschichte Mittelerdes Reisenden Zuflucht bot.

Blind Guardian – The Curse Of Feanor

Auch die deutschen Urgesteine haben sich mit Tolkiens Werken befasst und infolgedessen das Konzeptalbum „Nightfall In Middle-Earth“ herausgebracht, welches Themen aus Mittelerde und dem Silmarillion aufgreift. Insbesondere wird der Bruch des Bündnisses zwischen Elben und Menschen behandelt. Im Song „The Curse Of Feanor“ wird außerdem das Schicksal Feanors, des Königs von Noldor und Schöpfer der Silmaril, in der Ich-Perspektive beschrieben. Nachdem ein Streit um die Silmaril losbricht, ist Feanor gezwungen, sein Volk aus Valinor, dem Land der Elben, zurück nach Mittelerde zu führen. Außerdem auch um seinen Fluch, alle, die ihm die Silmaril vorenthalten, zu vernichten, wahr werden zu lassen. Weiterhin behandeln Blind Guardian den Kampf Feanors gegen Morgoth, dem Ursprung des Bösen in Mittelerde. Blind Guardian erzeugen mit Chorälen die nötige epische Stimmung und lassen durch treibende Rhythmen die gehetzte Reise Feanors miterleben.

Black Sabbath – Wizard

Greezer Butler, Bassist und Schreiberling bei Black Sabbath, sprach unlängst davon ein Tolkien-Fan zu sein und bei den Lyrics von Wizard an Gandalf den Grauen gedacht zu haben. Natürlich passen Songpassagen wie „Misty morning // Clouds in the sky // Without warning // A wizard walks by“ ganz hervorragend zu diesem Gedanken. Denn wie wir alle von Gandalf gelernt haben, kommt ein Zauberer nie zu spät und ebensowenig zu früh, sondern genau dann, wenn er es für richtig hält. ;)

Unleashed – We Must Join With Him

Auch die Schweden von Unleashed haben sich in ihrer über zwanzigjährigen Death-Metal-Geschichte mit Tolkien auseinandergesetzt. So wird im Song „We Must Join With Him“ die unbesiegbare Stärke Saurons behandelt. Bezugnehmend auf das lidlose, alles sehende Auge machen Unleashed deutlich, dass nur in einer Allianz mit Sauron dem sicheren Tod entgangen werden kann. Mit knochenbrecherischen Riffs und einem eingängigen Rhythmus steht die Band ganz im Bund mit dem Herrn von Mordor.

Ringwraith – Darkness Dwells Upon Durin’s Tomb

Das bereits aufgelöste Ein-Mann-Black Metal-Projekt aus Italien widmete das Album „Tales From Middle Earth“ den Werken Tolkiens und auch der Bandname ist auf dessen Feder zurückzuführen. Ringwraith oder Ringgeister bezeichnen Nazgûl, also die neun Menschenkönige, die Sauron mit neun Ringen der Macht an sich band. Der Hexenkönig von Angmar, bekannt aus dem Herrn der Ringe, ist der Fürst der Geister und die neun Reiter dienen Sauron unter anderem auf der Suche nach dem einen Ring. Im hier vorgestellten Song wird die Geschichte Durins, dem Urvater der Zwerge, besungen. Mit dunklen Klängen wird dem Hörer die Einsamkeit Durins zu Beginn seines Zeitalters verdeutlicht und wir begleiten den Zwergenkönig während der Begründung des Zwergenkönigreichs. Mit Chorälen wird das mächtiger werdende Volk der „Langbärte“ symbolisiert und Ringwraith führt uns letztendlich bis hin zu Durins Grab in Khazad-Dûm.

Nächstes Mal geht es weiter mit dem Thema: The Left Hand Path