Zemial “For the Glory of UR”

Das Album dieses griechischen Duetts ist ein klassischer Fall von „Liebe es, oder hasse es„. Zemial spielen grimmigen, archaischen Black Metal im Stile der späten achtziger bzw. frühen neunziger Jahre. Ist ja auch nicht allzu verwunderlich denn die Band besteht bereits seit 1989 und ein Blick ins Booklet verrät, daß der Großteil der Songs (oder handelt es sich nur um die Texte??) zwischen 1991 und 1993 entstanden sind. Als Vergleiche kommen mir spontan Bands wie Darkthrone, alte Satyricon und Burzum oder auch Samaels „Worship him„ in den Sinn. Freunde bombastischer Keyboards oder filigraner Gitarrenarbeit werden bei diesem Album reißaus nehmen. Es handelt sich hier sicherlich nicht um die Scheibe, auf die ich schon immer gewartet habe, aber nett ist´s trotzdem. Mir hat´s gefallen, zumal sich hier gerade beim Genuß des Albums draußen spontan ein Gewitter entlädt….  Iron Pegasus Records, P.O. Box 1462, 56804 Cochem/ Mosel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*