The Bloodline “Breed” 5/6

Serenades Records/Connected
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Aus dem Bereich Gothic Metal liegt mir dieses mal die neue CD von ‘The Bloodline’ vor. Die Band besteht im Kern aus Roman Schoensee (Ex ‘Pyogenesis’, ‘Silke Bischoff’, sowie ‘The Dreamside’) welcher hiermit zum zweiten Mal seine Vorstellung von hartem melodischen Gothic Metal präsentiert. Aufgrund seiner anderen musikalischen Betätigungen werden hierbei Death Metal Einflüsse wie z.B. von älteren ‘Paradise Lost’ ebenso verarbeitet wie aus dem Bereich Dark Wave. Das Resultat kann sich durchaus hören lassen. Mit ‘Final Journey’ und ‘Oceans of flames’ befinden sich gleich zwei sogenannte Ohrwürmer auf der CD und ich möchte nicht ausschliessen, dass da beim mehrmaligen Anhören noch ein paar weitere dazukommen. Die ganze CD ist auf einem hohen Niveau und muss sich hinter Acts wie z.B. ‘Tristania’ und ‘Theatre of Tragedy’ nicht verstecken. Zwar wird die Qualität der genannten Bands nicht ganz erreicht, da z.B. im Gesang ein paar Abstriche im Vergleich eingestanden werden müssen, die höhere musikalische Bandbreite hingegen entschädigt dafür wieder. Ein weiterer Kritikpunkt dürfte die fehlende Originalität sein, einige Parts dieser CD hat man schon öfter an anderer Stelle gehört. Allerdings nicht in dieser Zusammenstellung und neu erfinden wollte Roman Schoensee den Bereich Gothic Metal sicherlich auch nicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*