After Dusk „Hybris“ 4/6
Audio

After Dusk „Hybris“ 4/6

24.08.2010 Christian Lau

Schicker, druckvoller Power Metal aus Athen, gespickt mit Doom- und Death-Elementen und einem Sänger, an dem sich die Geister scheiden werden! Ich mag ihn, wenngleich er zugegebenermaßen nicht jeden Ton trifft, aber dafür strahlt der Kerl (Paminos schimpft er sich) ordentlich Kraft aus und müht sich gnadenlos ab. Und die Musik macht Spaß – ich verstehe nur nicht, warum man immer dann, wenn’s schnell wird, sofort den Todesmetallhammer herausholen muss… Weiterlesen »

Sacred Steel Interview
Interviews

Sacred Steel Interview

02.05.2002 Tim Neuhoff

Eine Band, die polarisiert, die man entweder liebt oder haßt. Kalt gelassen hat sie seit ihrem Bestehen eigentlich fast niemanden. Von der einen Seite mit Lorbeeren nur so überhäuft, wurde sie von anderer Seite, vor allem von selbsternannten, humorlosen Szenewächtern in Grund und Boden gestampft. Das extreme Image wurde diskutiert, der herausragende Gesang kritisiert und der Lächerlichkeit preisgegeben. Doch nach nun mittlerweile sechs Jahren und vier Alben steht die Band immer noch fest wie eine Eiche im Sturm. Musikalisch mitreißender denn je, extremer in alle Richtungen und vor Selbstbewußtsein nur so strotzend, zeigen Sacred Steel allen Metalheads, wo der Hammer hängt, und machen ihrem Namen einmal mehr alle Ehre. Sänger Gerrit P. Mutz stand mir am Telefon Rede und Antwort. Weiterlesen »

Audio

Sacred Steel „Slaughter Prophecy“ 6/6

02.05.2002 Tim Neuhoff

‘Slaughter Prophecy’ ist ein erneuter musikalischer Höhepunkt im Schaffen Sacred Steels. Hört man dieses Album das erste mal, so fragt man sich verwundert, ob man die richtige CD in den Player geschoben hat: Es dröhnt einem heftigster Death Metal entgegen, der jedoch alsbald in den Sacred Steel – üblichen Sound übergeht. Insgesamt zeigen sich Sacred Steel wesentlich variabler, aber auch von ihrer … Weiterlesen »

Interviews

Archontes Interview

01.01.2002 Katja Kruzewitz

Es gibt Alben, die haben einfach das gewisse Etwas und können einen nicht nur sofort sondern auch lang anhaltend fesseln. So ging es mir mit ‘The world where shadows come to life’, so daß ich gleich das erste Album kaufen und der Band ein paar Fragen schicken mußte. Weiterlesen »

Interviews

Logar’s Diary Interview

01.07.2001 Tim Neuhoff

Guter Powermetal aus unserer Heimatstadt Berlin? Das gibt es? Seit kurzem kann man diese Frage mit einem eindeutigem, tief überzeugten ‘Ja!!!’ beantworten. Logar´s Diary haben mich mit ihrem epischen, hymnischen, atmosphärisch dichten und komplexen Debüt ‘Book 1: Iostros’ auf Anhieb überzeugen können. Das Album birgt ein großes Suchtpotential in sich, wovon sich ein jeder auf der dem dieser Ausgabe beiliegenden CD – Compilation überzeugen kann . So ließen wir es uns nicht nehmen, eines Abends die beiden Gitarristen Steven Schubert und Christoph Uhl, sowie Bassisten Felix Gretzer in den heiligen Redaktionshallen des Eternity zu einem Plausch zu begrüßen, um mehr über die Leute hinter Logar´s Diary, das Rollenspielkonzept, ihre Ansichten zu Heavy Metal im Allgemeinen, Manowar im Speziellen, die ‘No Angels’ und Personalnöte zu erfahren. Weiterlesen »