Surrender of Divinity “Oriental Hell Rhythmics” 1/6

Psychic Scream Entertainment
Bewertung: 1/6
Spielzeit:
Songs: 0

‘Surrender of Divinity’ kommen aus Thailand und spielen Black Metal. So weit, so gut. Außerdem sind sie laut eigenen Aussagen ausgezogen, um den christlichen Dreck zu beseitigen. Fragt sich nur wo? Etwa in Thailand, einem Land, dessen 45 Mio. Einwohner zu 90% aus Buddhisten, zu 5% aus Muslimen, der Rest aus diversen Minderheiten, u.a. auch eine christliche, besteht? Man sieht, die Globalisierung schreitet voran. Ohne einen Funken Verstand werden westliche Verhaltensmuster, Kultur und Musik übernommen und blind nachgeäfft. Mag schon sein, daß dies alles nur Image und billige Promotion ist, um auf dem europäisch-amerikanischen Markt Fuß zu fassen. Mag schon sein, daß mit ‘Tötet Buddha’ hierzulande wohl kein Blumentopf zu gewinnen ist. Aber in einer armseligen südostasiatischen Militärdiktatur zu Rassen- und Religionshaß gegen christliche Minderheiten aufzurufen, hat leider eine völlig andere Qualität als in Norwegen oder Deutschland. Im Bedarfsfall sind die schneller massakriert, als man gucken kann. Beispiele gibt’s genügend. Ach ja, die Musik. Ansprechender, hasserfüllter Black Metal-Standard im Stil der frühen Bathory, erstaunlich gut produziert. Dafür gibt’s ´nen Punkt.