Sammath “Dodengang” 5/6

Folter Records
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 45:32
Songs: 8

„Black Metal ist Krieg“ muß sich der in Australien geborene, holländischstämmige, und nun in Deutschland lebende Jan Kruitwagen gedacht haben, und widmet sein mittlerweile drittes offizielles Album (das erste mit personeller Unterstützung an den Drums) „Dodengang“ anscheinend eben jener Thematik. So ist der nach frühen Neunzigern klingende Black Metal dann auch überwiegend rasend und kompromisslos, entbehrt allerdings nicht einer gewissen Melodiosität, und wechselt desöfteren auch mal in mittlere Temporegionen. Hier und dort wird die kalte, hasserfüllte Atmosphäre durch kriegerische Soundsamples verdichtet. „Dodengang“ ist durch und durch militant, destruktiv und nihilistisch, und ist somit durchaus als ein grandioser Bastard aus Marduk/ Setherial und Impaled Nazarene, freilich mit eigener Note, zu bezeichnen. Zumindest sollten Fans der beiden genannten Gruppen Sammath eine Chance geben.
www.sammath.nl/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*