Requiem “Requiem Forever” 3/6

Scarlet Records
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 43:49
Songs: 11

Hach… Was sagt man zur dritten Platte einer Band, die über weite Strecken nicht allzu anders klingt, als habe man eine beliebige neue Virgin Steele im Player? OK, stimmlich können die Finnen da nicht ganz mithalten und Metalchöre hört man von den New Yorkern auch eher selten, aber ansonsten sollten sich Requiem doch einmal überlegen, ob sie mit der Platte wirklich nur sich selbst ein Denkmal setzen… Tja, und so sitzt der arme Rezensent wieder einmal in der Gegend herum und fragt sich, was er damit nun anfangen soll? Vermutlich das Übliche. Platte ist keinesfalls schlecht, melodischer Metal mit viel Keyboard, den üblichen Chören (s.o.), im allgemeinen recht gefällig, rattert munter durch die Gegend und bleibt doch unauffällig neben zu vielen ähnlichen Platten der letzten Jahren, weil das Ganze eben wie üblich zu lieb geraten ist, weil man sich an Wagnisse erst gar nicht herantraut, weil die Songs doch nicht ganz so spannend geraten sind, weil, weil, weil… www.scarletrecords.it
www.requiem.kpnet.com