Nocturnal Winds “of Art and Suffering” 4/6

Aftermath Music
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Finnland rockt gewaltig, das zeigen uns auch Nocturnal Winds mit ihrer aktuellen CD. Bereits seit dem Jahre 1992 ist die Band aktiv, und legt nun mit ‘of Art and Suffering’ ihre zweite Veröffentlichung der Hörerschaft vor. Das Quartett hat sich dem melodischen Heavy/Death Metal verschrieben, welcher auch größtenteils sehr mitreißend und energiegeladen vorgetragen wird. Nocturnal Winds legen dabei viel Spielfreude und Abwechslung an den Tag, welche diese Veröffentlichung durchweg interessant erscheinen lässt. Die treibenden Rhythmen werden immer wieder durch weitläufige und fantastische Melodiebögen unterbrochen und lassen somit keine Langeweile aufkommen. Die Musik ist technisch versiert und herrlich mitreißend gespielt, vielleicht ein wenig vergleichbar mit neueren Sentenced-Scheibchen, ist mir doch beim hören der CD, der Name der Band des öfteren im Kopf herumgegeistert. Ein lohnenswertes Album für alle die es melodisch, heavylastig und kraftvoll mögen. Daumen hoch!