Morbid Slaughter – A Filthy Orgy Of Horror And Death 4/6

522751Boris Records

Bewertung: 4/6 → Find’ ich gut!

Songs: 7

Spielzeit: 28:30

Verbindet man Peru und Black Metal, so erwartet man meist sehr temperamentvolle und schnelle Rhythmen mit enormer Rauheit und Produktionen wie vor 20 Jahren. Das Morbid Slaughter zu ihrem Black Metal das Attribut „Speed“ hinzufügen, bestätigt diese Annahme ein mal mehr. Doch wer darauf steht, ist hier genau richtig, denn sowohl Bandname als auch Albumtitel hätten nicht besser gewählt sein können.

Ohne irgendwelche Intros oder Synthesizer brettern die Peruaner auf „A Filthy Orgy Of Horror And Death“ los und die Musik kann man durchaus als morbide, schmutzig oder gar räudig bezeichnen. Rasant geht es durch sieben Songs, die Black- und Thrash Metal vereinen und dabei an einigen Stellen gar nicht so rasant daher kommen (z.B. Death Cold’s Blood), wie man es vielleicht erwartet hat. Hin und wieder gibt es noch ein paar Gitarrensoli und damit wird auch Platz für mögliche Luftgitarreneinlagen geschaffen.

Ein paar Einflüsse von norwegischen Bands machen sich außerdem bemerkbar. Hört man bei „Zombie Splatter Axe“ genau hin, so erkennt man Parallelen zu Gorgoroth’s „Possessed By Satan“. Dennoch überwiegen die klassischen Uffta-Rhythmen, bei denen ein Kopfnicken nicht ausbleibt.

Was tatsächlich fehlt, ist ein gewisses Feuer. Die Scheibe läuft gut durch und ist solide gemacht, doch länger als 30 Minuten hätte sie auch nicht gehen dürfen, da es sonst zu monoton geworden wäre. Ebenso ist sehr Gesang sehr dünn und klingt eher nach einem Giftzwerg, dem es noch an Power fehlt. So soll zum Abschluss bei „Slay With Steel“ ein hoher greller Schrei die Zuhörer noch mal aufschrecken und womöglich das Blut in den Adern gefrieren lassen. Aber das will nicht so ganz gelingen.

Nicht desto trotz ist da durchaus Potenzial und ist man Fan von besagter Stilrichtung, so würde man sicher auf weiteres Material gespannt sein. Dazu wird es aber leider nicht mehr kommen, denn die Band hat sich 2016 aufgelöst.

Schade!

https://www.facebook.com/MorbidSlaughterOfficial

https://soundcloud.com/morbidslaughterofficial