Manegarm “Vredens Tid” 5/6

Displeased Records
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 50:01
Songs: 11

Schlachten, Schwerter, Blut, Wikinger. Hail and Kill … oder so ähnlich. Die Schweden sind da und haben wiedermal etwas Viking Metal mitgebracht. Vredens Tid ist der perfekte Soundtrack für eine zünftige Wikingerschlacht. Garstige Black/Death Metal Soundgewitter, die wiederum etliche melodische, fast Folk lastige Passagen enthalten. Was ich nicht alles aus diesem Album herausgehört habe. Hier (aber nur ein wenig) Amon Amarth, dort etwas Otyg, dann einen kleinen Abstecher zu Ensiferum und wieder zurück ins Schlachtgetümmel samt akkustischer Kulisse (wer hat dort “The Warriors Prayer” gesagt?) Meine Fresse, diese Nordländer schaffen es aber auch immer das alles in einen Topf zu schmeißen und am Ende eine gute deftige Mahlzeit zu fertigen. Vredens Tid ist keineswegs eine lose Zusammenschusterung verschiedener Elemte, sondern bildet tatsächlich ein in sich stimmiges und überwältigendes Ganzes. Das ist mal Viking Metal, wie man ihn sich vorstellt. Langhaarige bärtige Krieger mit Fellen bekleidet. Äxten und Schwertern und dabei in einer Hand immer noch das Trinkhorn umklammernd. Ein wirklich heftig geniales Album! Mächtig.
www.manegarm.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*