Mandrake “Calm The Seas” 3/6

GreyFall
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 53:49
Songs: 13

Dreimal dürft ihr raten, welche Art von Musik mir Mitte bis Ende der Neunziger am meisten auf den Sack ging. Schnulzpop? Grunge? Alternative Rock? Nu Metal? Black Metal? Nicht ganz richtig, die in meinen Ohren schlimmste akustische Umweltverpestung jener Zeit wurde von den sogenannten Gothic Metal-Bands verursacht, die auf ganz billige Art schmalziges Geplärre (meist unter Zuhilfenahme einer elfenhaften Trällerlise) mit pseudohartem Death Metal zu mischen versuchten. Ich könnte euch jetzt unzählige Beispiele für solche musikalischen Verbrechen nennen, aber das würde echt zu weit führen. MANDRAKE gehören glücklicherweise zu den ganz, ganz wenigen guten Vertretern ihrer Zunft. Sicher, auch sie mischen die üblichen Zutaten zu einem wenig originellen Cocktail zusammen, aber zumindest läuft mir beim Hören ihrer Songs nicht permament der Schmalz aus den Ohren. Das liegt zum einen an den wirklich guten Stimmen von Lutz de Putter und Birgit Lau und zum anderen an den Songs selbst, die teilweise richtig gut sind. Songs wie das schöne “Insommnia” (Höhepunkt des Albums!), “Blue Hours Decade”, “Distant Shores” (lädt zum Träumen ein) oder “Drifting Apart” gefallen sogar einem Genre-Verächter wie mir. Die Jungs und das Mädel beherrschen ihr Handwerk und gerade die Stimmen, die mir bei anderen Veröffentlichungen dieser Sparte immer den letzten Nerv rauben, wissen besonders zu gefallen. Lutz de Putter grunzt mächtig fies und kann locker mit einem “richtigen” Death Metal-Shouter mithalten und Birgit Lau schafft es, mit ihrer schönen Stimme eine romantisch-verzweifelte Atmosphäre zu erschaffen. Um es kurz zu machen: “Calm The Seas” enthält ein paar echt coole Songs, ist gut gespielt, sauber produziert und für Freunde dieser Musik mit Sicherheit ein absolutes Highlight. Den Vergleich mit der Elite des Gothic Metal müssen MANDRAKE auf jeden Fall nicht scheuen…
www.mandrake.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*