Inamabilis “Dark Scenario” 3/6

Eigenproduktion
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 27:57
Songs: 7

Wenn mich meine mediocren Lateinkenntnisse nicht im Stich lassen, heisst Inamabilis so etwas ähnliches wie die Unfreundlichen oder Unsypathischen. Sei es wie es sei, aus der Masse der Black Metal Veröffentlichungen, die uns nach wie vor erreichen, stechen sie mit ihrem Demo/Promo aus zwei Gründen hervor. Da sind zum einen ihre wirklich tollen Songs zu nennen, die fast alle in ziemlich schnellem Tempo vorgetragen werden und teilweise eine starke Thrash Schlagseite haben. Zwischendurch wird auch ab und zu mal der Fuss vom Gaspedal genommen und zusammen mit dem knurrigen Gesang ergibt sich eine fiese Atmosphäre, und die Songs dürften vor allem live richtig gut funktionieren. Unweigerlich will man die Matte kreisen lassen… Vor allem “Dark Scenario”, der Track den ihr auch auf unserer CD hören könnt, hat es mir angetan. Auf der anderen Seite hat Inamabilis Erstlingswert leider einen unterirdischen, dem Jahre 2006 nicht angemessenen Sound. Das Underground Argument kann ich hier nicht gelten lassen und auch wenn ich alle Hühneraugen zudrücke, kann ich hier leider keine bessere Bewertung abgeben – trotz der Qualität der Songs. Wer also auf atmosphärischen, keyboardlosen Black Metal mit ein paar Thrash Metal Einsprengseln steht, sollte Inamabilis eine Chance geben. Im Geiste möge man den Proberaum Rehearsal Sound subtrahieren ein bis zwei Punkte addieren. Und Jungs, nehmt die Songs irgendwann nochmal neu auf, ok?
www.inamabilis.com