Grief of Emerald “Christian Termination” 5/6

Listenable Records
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Nach den Veröffentlichungen “Nightspawn” und “Malformed seed” warten Grief of Emerald abermals mit einem heftigen Schlag auf. Die Band hat sich nicht nur durch ihre hiesigen Livepräsenzen einen gewissen Bekanntheitsstatus erspielt, welchen es nun abermals zu verteidigen gilt. Diese Hürde dürften Grief of Emerald nun eindeutig übersprungen haben, legen sie mit „Christian Termination“ ein wahrlich mächtiges Stück Tonkunst vor. Bereits der Opener „Alas, Spiriti Sancti“ zeigt wo der Hammer hängt und die Band ihre Ziele gesetzt hat. Rasendes, aber abwechslungsreiches Todesblei mit kräftigen Gitarrenriffs und furiosem Keyboardspiel verschmelzen zu einem monumentalen Sound, der durchweg zu beeindrucken weiß. Grief of Emerald bewegen sich größtenteils im schnellen Bereich, sparen jedoch gekonnte Midtempopassagen nicht aus, womit der Punkt Abwechslung absolut großgeschrieben wird. Technische Raserei auf dem Death Metal-Sektor mit geschickten Black Metal-Anleihen, vor allem durch die mächtigen Keyboards welche die Atmosphäre gänzlich in die Höhe treiben, ist hier das Stichwort. Meiner Meinung nach ein absolutes Muss für Fans besagter, mächtiger Klänge!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*