Crystal Ball “Hard Impact” 5/6

Point Music
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Geile Sache, die uns die Schweizer auf ihrer zweiten CD bieten. Da erschallt anfänglich ein durchaus Eternity-LeserInnen-kompatibles Intro, bevor dann flockig losgerockt wird. Spätestens wenn Mark Sweeney dann in bewährt quakiger Hard-Rock-Manier loszuträllern beginnt, dürften alle Freunde düsterer Klänge jedoch das Feld geräumt haben, während für andere die Party erst beginnt. Zehn wunderschön melodische Metall-Eier kriechen aus den Boxen, infizieren mein verdammt unschuldiges Herz mit purer Freude ob der versprühten guten Laune und erwecken selbst am verregnetsten Herbsttag noch den Eindruck, als strahle die Sonne in mein Zimmer. Schön unbeschwert legen die Jungs los und knallen tut’s irgendwie doch. Textlich gibt man sich mit der Frage, wie denn ein selbstbestimmtes Leben mit dem steten Hinter-Frauen-Hinterherrennen zu vereinbaren ist, ab. Wäre ich eine Frau, liefe ich den Jungs wahrscheinlich sofort hinterher, denn jeder der wunderbar schmalzigen Refrains rührt mich an. Meine Anspieltipps sind der Opener ‘Soul Mate’ und das mit einer klasse Keyboardmelodie eingeleitete ‘Passion’. Wer also in diesem Herbst wegen zu viel Sonnenschein nicht so richtig dazu kommt, sich traurigen Stimmungen hinzugeben, dem sei dieses fröhliche Stück melodischen Metalls in aller Freundlichkeit ans Herz gelegt (wenngleich auch hier natürlich Sehnsuchtmelodien nicht vollständig ausgespart bleiben).
www.crystal-ball.ch

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*