Complex Range “The Madness Behind…”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Als ich die Worte ‘Complex’ und ‘Madness’ in ‘The Madness Behind’, der CD der Mülheimer Complex Range las, machte ich mich innerlich schon aus Meshuggah oder Spock’s Beard mässige Auswüchse gefasst. Doch wieder mal weit gefehlt! Denn statt Chaos und Verwirrung erwarteten mich wohlstrutrukturierte Songs mit einer sehr überzeugenden Gitarrenarbeit, welche schon beim Opener ‘Rat Domination’ voll ins Schwarze trifft.
Dabei mischen Complex Range geschickt Power und Thrash Metal Elemente, wobei man die Stimme etwas im Hintergrund lässt und die Instrumentalfraktion mehr nach vorne stellt. Eine sehr geschickte Lösung meiner Meinung nach, da der Gesang eher etwas wie die Schwäche der Band darstellt und man sich so nicht zu sehr in die Schusslinie stellt. Dann kann man sich dort noch entwickeln und ist nicht gleich abgestempelt.
Vorteil davon ist auch, dass die sehr gute Gitarrenarbeit im Vordergrund steht, welche immer wieder über einen hinweg fegt. Langsame Parts werden auch immer wieder eingebracht und so etwas mehr Abwechslung geschaffen, welche dem sich meist im Midtempo aufhaltenden Metal des Fünfers noch eine Facette mehr bringt.
Mich haben Compley Range auf jeden Fall auf ihre Seite gezogen. Denn auch wenn der Gesang nicht mein Fall ist, kann die Mucke mich überzeugen. Wenn man hier seinen Weg weitergeht freue ich mich schon auf neue Songs in diesem Stile.
Kontakt : Stefan Machwirth, Bergpflege 41, 56218 Mülheim-Kärlich, www.complex-range.de