Cast Away “Cast Away” 4/6

Eigenproduktion
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 37:11
Songs: 0

Ich bin entrüstet über das, was ich da höre! Rechtschaffen entrüstet! Da quält man sich jahrelang ab, um ‘ne Band aus dem Rhein-Main-Gebiet wenigstens regional als Nummer 1 zu etablieren, die paar Haare, die man noch auf dem Kopf hat, ergrauen und dann kommen da drei Bengel aus Heppenheim (oder Hebbarem, wie man bei uns sagt) und legen einfach mal so ein richtig geiles kraftvolle Heavy Metal Album auf den Tisch während wir uns gerade durch die Angebotsbroschüren diverser Seniorenheime arbeiten, um einen schönen Platz zu finden. Da verrutscht mir vor Wut fast die Inkontinezwindel! Ich weiss noch genau, damals, kurz nachm Krieg haben mal so n paar Krefelder namens Lucifers Heritage….wie? Ach, die heissen seit neuestem Blind Guardian? Auch gut, jedenfalls haben die damals mal ein Album gemacht, irgendwas mit Battalions, so hiess das, und das klang damals richtig gut. Diese hebbaremer Jungscher waren damals noch ein Glitzern in den Augen ihrer Eltern und nu? Machense den Sound grad weiter. Der Sänger hat kleine Schwächen, aber das wird ihm seine Kindergärtnerin noch austreiben, er klingt streckenweise wirklich wie der junge Hansi Kürsch, auch wenn er selbst das nicht so sieht. “Blind Faith” könnte ohne Probleme auf der besagten Platte gestanden haben, aber das wird noch schlimmer: “Better World” hat ein Anfangsriff, darauf wären Judas Priest stolz gewesen. Damals, in der guten alten Zeit, vorm Krieg, aber das hab ich schon gesagt, oder? Mein Gedächtnis lässt auch immer mehr… Was wollte ich sagen? Wahrscheinlich hat ihnen der Musiklehrer mal die “British Steel” vorgespielt, oder noch schlimmer, der Geschichtslehrer, beim Thema “Jugendkulturen des frühen 20. Jahrhunderts”. Sowas passiert heute, die Rebellen von einst sind tot oder im Staatsdienst und verführen jetzt die leicht zu beeinflussenden Jugendlichen. Da braucht man sich nicht wundern, wenn die einfach ‘ne Platte aufnehmen, die mir die Freudentränen in die Augen treiben würde, wenn mir Tränendrüsen nicht anno 17 bei der dritten Ypernschlacht irreparabel beschädigt worden wären. So, ich mach euch ne Kaufempfehlung und geh mir mal ‘n Schnitzel pürieren, weil ich meine Zähne nicht mehr finde.
www.castaway-band.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*