Amon Amarth „Surtur Rising“ 6/6

Metal Blade
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 48:45 Minuten
Songs: 10

Das neueste Stück Musikgeschichte von AMON AMARTH zum jetzigen Zeitpunkt zu reviewen wird wohl kaum noch Aufmerksamkeit finden…Auch ich komme nicht daran vorbei diesem Album die Höchstwertung zu verleihen. Damals nach der „Versus The World“, welches für mich der absolute Highlight dieser Band ist, war ich eigentlich der Meinung, es wird niemals ein würdiger Nachfolger erscheinen. Die beiden letzten Silberlinge haben mich ehrlich gesagt auch nicht gerade aus den Puschen gerockt. Mit „Surtur Rising“ bin ich aber abartig überrascht worden! Einen Anspieltip zu nennen würde bedeuten es würde Momente geben auf dem Album die die 6 Punkte nicht rechtfertigen! Das ist aber nicht der Fall, denn jeder einzelne Song hat es verdient auf der Scheibe gelandet zu sein. Durchgehend wird man von Härte, Brutalität und Aggression, die mit der typischen Amon Amarth Melodie verschmolzen wird, beschallt. Gerade auch die melodischen Parts können wieder überzeugen. Zwischen den harten und schnelleren Songs gibt es natürlich auch das von vielen schon geschriebene die abwechlsungsreiche episch-melancholische Atmosphäre!. Alles natürlich eingepackt in einem unheimlich fetten Sound. Ich habe auch schon Stimmen gehört die mit „Surtur Rising“ nicht mehr wirklich warm werden. AMON AMARTH ist aber eine Band die konsequent und gekonnt ihrem Stil treu bleiben. Ich denke die Jungs denken ungefähr so „Warum wir die Art von Musik machen? Weil wir es können!“ Die Scheibe ist ein „must have“ für jeden AMON AMARTH Fan! Ich zitiere hier zum Abschluß noch einen Kommentar, den ich recht treffend finde:“ Ja, sie sind so ein bisschen wie Running Wild : Kaum neues von Album zu Album und die Songs sind fast immer nach demselben Muster gestrickt. Aber wie sagt man im Fussball immer “Never change a winning team”! Ich vermisse nichts bei dem Album!

http://www.amonamarth.com
http://www.facebook.com/OfficialAmonAmarth

1 Kommentar

  1. Ich bin nicht ganz zufrieden mit dem Album, für meinen Geschmack lassen die Songs zu Ende hin nach, die wollen bei mir einfach nicht hängen bleiben. Ist aber dennoch ein Blindkauf!

Kommentare sind deaktiviert.