Amon Amarth “The Crusher” 4/6

Metal Blade
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Jawolla, die Schweden sind mit einem neuen Album zurück welches dem Albumtitel durchaus gerecht wird, wenn gleich es meiner Meinung nach ‘The Avenger’ nicht toppen kann, so ist es deswegen aber auch keinen Deut schlechter. Was der Vorgänger verspricht hält auch der Nachfolger. Ein fettes Schweden Brett erster Güte mit allen Trademarks die diese Band in der Vergangenheit für sich selbst gesetzt hat und deswegen schier unverwechselbar macht. Kritikpunkte gibts keine. Amon Amarth sind Götter und als solche bekanntlich unfehlbar… zumindest solange bis das Gegenteil bewiesen ist, und das haben Amon Amarth offenbar derzeit nicht vor. 10 Songs walzen sich, einer Dampframme gleich, aus den Boxen, bieten teilweise ein höheres tempo als noch auf dem Vorgänger und begraben einfach mal jede Zweifel unter sich, die die Göttlichkeit dieser Band in Frage stellt. Ja, ich bin befangen, verurteilt mich wegen Götzenanbetung hehe.
www.amonamarth.com