XIV Dark Centuries “Dunkle Jahrhunderte”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

XIV Dark Centuries beweisen auf ihrer CD „Dunkle Jahrhunderte“ eindrucksvoll, dass melodischer Black Metal mit starker Viking Schlagseite nicht nur in Skandinavien, sondern auch in unseren Breitengraden gespielit werden kann. Die sieben Songs (+ Prolog und Vorschau auf das kommende Album mit „Des Kriegers Traum“) bestechen dabei mit einer Fülle von Melodien, welche in den Grundsound eingeflochten werden und zusammen mit der typisch räudigen Stimme ein Gemisch ergeben, welches wohl keinen Fan von Bands wie Mithotyn (RIP), Thyrfing oder Finntroll (Man sollte sich mal „Platerspiel“ anhören) kalt lässt. Mühelos bewegt man sich dabei zwischen langsamen und schnellen Parts, sowie deutschen und englischen Texten. Dabei spielt das Keyboard eine wichtige Rolle wie ich finde, denn obwohl es meist im Hintergrund bleibt hört man da meist geniale Melodien, die einem erste beim genauen Hinhören auffallen. So ist für mich vor allem die Abwechlsung, welche „Dunkle Jahrhunderte“ für mich interessant macht, da man nicht einfach auf einer Sache 30 Minuten lang rumreitet, sondern viele Ideen in die Songs einfliessen lässt, die sich am Schluss alle zu einem Ganzen zusammenfügen. XIV Dark Centuries haben ihre Hausaufgaben mehr als nur gut gemacht und so ein richtig gutes Demo veröffentlicht, welches Freunden nordischer Klänge richtig Freude machen sollte.
Kontakt: Moonrise Underground Production, c/o M.Jung, Schoenauer Str.3, 98544 Zella-Mehlis, www.14darkcenturies.de.vu, 14darkcenturies@blackmetal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*