Witchery “Don’t Fear The Reaper” 3/6

Century Media
Bewertung: 3/6
Spielzeit: 45:52
Songs: 13

Nach fünfjähriger Absenz kehrt das Allstar Thrash Metal Projekt Witchery endlich zurück auf die Bretter die die Welt bedeuten. Als erstes bleibt festzuhalten: die Zeit ist auch an Witchery nicht spurlos vorbeigegangen, einiges hat sich geändert. Am augenfälligsten ist die Abkehr vom alten Coverartwork Stil, der in der Vergangenheit ein Markenzeichen der Band darstellte. Der neue Stil passt allerdings hervorragend zur neugewonnenen „Ernsthaftigkeit“ des Quintetts. Klangen die Songs auf vergangenen Veröffentlichungen herrlich spontan und direkt, fast als hätte man sich gemeinsam ins Studio gestellt und einfach drauflos gespielt, wirken die neuen Kompositionen durchdachter und reifer, aber leider auch bei weitem nicht mehr so spritzig und frisch. Auch die Produktion ist wesentlich fetter und irgendwie „glatter“ geraten als in der Vergangenheit. Die Band nimmt auf „Don’t Fear The Reaper“ weitestgehend den Fuß vom Gas, häufig bewegt man sich im Midtempobereich. Auch hat man wohl seine Liebe zu Instrumentalstücken entdeckt, und derer gleich drei (!) auf dem Album plaziert, von denen sich eines sehr eng an Metallicas „Call of Kutulu“ anlehnt, und dessen Titel sinnvoller Weise „Call of the Pyramids“ lautet, haha. Hinzu gesellt sich mit „Immortal Rites“ noch ein Satanic Slaughter Cover, was aufgrund der Bandgeschichte (zum Gründungs Lineup zählten vier Satanic Slaughter Mitglieder) nicht weiter verwunderlich, aber auch nicht allzu originell ist. Insgesamt sind die Songs auf „Don’t Fear The Reaper“ trotz teilweise interessanter Ansätze leider phasenweise viel zu vorhersehbar und unspektakulär geraten und hinterlassen ein gewisses Gefühl der Enttäuschung, denn von Witchery hätte ich bedeutend mehr erwartet. Wirklich originell waren Witchery in der Vergangenheit zwar auch nie, aber sie hatten stets dieses „gewisse etwas“, diesen ganz speziellen Charme, den ich auf diesem Album schwer vermisse.
www.centurymedia.de
http://www2.centurymedia.com/index.aspx?page=media

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*