Tyrax “Inhumanly Infected”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Die fünf Jungs von Tyrax haben sich meiner Meinung nach sehr gute Ziele für ihre zweite Demo-CD ‘Inhumanly Infected’ gesetzt. Eingängiger und interessanter sollen die Songs werden, sowie Melodien, Grooves und technische Finessen in sich vereinen. Und nachdem ich mir die CD angehört habe, kann ich kann an dieser Stelle eigentlich nicht viel mehr machen, als Tyrax ihre Bemühungen zu bestätigen. Sie haben es in der Tat geschafft eingängie, groovige Death Metal Songs zu schreiben, die gleich beim ersten Durchlauf zu gefallen wissen. Besonders sind dabei vor allem ‘Genocide In The Sands’ gelungen, bei dem nicht nur Wert auf simple Schnelligkeit gelegt wurde, sondern es zum Kontrast auch mal einen langsamerer, dafür sehr intensiver Abschnitt gibt. Doch auch ‘Plainfield’ weß mit interessanten Gesangspassagen und einem schweren Riff zu imponieren. Tyrax haben ihre eigenen Vorgaben auf ‘Inhumanly Infected’ erfüllt und haben eine runde Sache im Death Metal Bereich abgeliefert, als einzigen Kritikpunkt möchte ich noch kurz das schrottige Cover ansprechen, da hat man wohl noch viel Spielraum nach oben in der Zukunft. Wer also mal wieder Lust auf ca.25 Minuten eingängigen Death Metal hat, ist bei Tyrax sicher nicht an der falschen Adresse. Das Teil kostet übrigens 18 DM (inkl.P&V). Andreas Lenz, Schulstr.15, 63931 Kirchzell, www.tyrax.de.cx
www.tyrax.de.cx

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*