The Prior’s Diary “Harlekin”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

‘Harlekin’ konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Dieses Werk entwickelt eine einzigartige Atmosphäre, welche einen aufsaugt und erst nach dem letzen Ton in Träumen schwelgend wieder entläßt. Dieses Album kann nur als gelungen bezeichnet werden. The Prior´s Diary spielen eine Art komplexen, melodischen Gothic Doom Death Metal, der über ausgefeilte Songstrukturen, komplexe Melodien und Variantenreichtum verfügt. Dabei scheint sich die Band selbst keine Schranken aufzuerlegen, setzt geschickt auch Keyboard und Frauengesang ein, variiert die (prägenden) männlichen Vocals von Gewisper über cleane Passagen bis hin zum Death Gegrunze. Die Band verliert über die volle Länge des Albums nie den Faden, spielt mit den Gefühlen des Hörers, und spielt zur Höchstform auf. Einziger Wermutstropfen ist der unsägliche Technosong am Ende des Albums, aber das ist bei der Gesamtbetrachtung des Werkes verzeihlich. Kostenpunkt ist 15 DM + 3DM in Briefmarken. Christian Obermüller, Gaswerkstraße 2, D-77933 Lahr; christian@thepriorsdiary.de
www.thepriorsdiary.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*