The Past Alive “Deepest Inner”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit: 57:57
Songs: 15

Achtung, aufgepasst! Diese Band hat Potenzial! Ganze 15 Mal erfreuen uns The Past Alive aus Heilbronn mit melodischem Heavy Rock, der des öfteren auch ins Metallische abdriftet. In den Songs wimmelt es nur so von geilen Hooklines und tollen Gitarrenmelodien, die den Hörer immer wieder die Repeat-Taste drücken lassen. Einzelne Tracks hervorzuheben wäre unfair, denn nach mehreren Durchläufen offenbart jede der abwechslungsreichen Nummern ihre Reize. Einziges kleines Manko sind die Vocals von Sänger/Gitarrist Nik. Der singt zwar gefühlvoll und mit leichten James-Hetfield-Anleihen, ist aber stimmlich doch recht limitiert. Alles in allem erinnert „The Deepest Inner“ nicht selten an seichtere Metallica, wobei das bloß ein Anhaltspunkt ist. Ich für meinen Teil kann eine intensivere Auseinandersetzung mit dem toll aufgemachten, fast einstündigen Album, nur empfehlen. Würde mich nicht wundern, wenn hier bald eine Plattenfirma zuschlägt!
Zu ordern ist das Ganze für faire 10 € unter der E-Mail-Adresse merchandise@metal-inside.de. Die Bandhomepage ist unter www.thepastalive.de zu finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*