Starts “Symphonies Of Chaos” 4/6

Asphalt Records
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 41:59
Songs: 14

Hardcore Punk meets Speed Metal, so könnte man die Musik dieses Torgauer Quartetts umreißen. STARTS klingen wie eine überkochende Mischung aus Discharge, The Exploited, Dritte Wahl, Rawside, Motörhead und Warfare. Die Mucke ist für Punk-Verhältnisse enorm brutal und kann vom Härtegrad her locker mit den meisten Thrash-Bands mithalten. Trotz aller Härte sind Songs wie „Shoulder To Shoulder“ oder „Alright“ sehr eingängig und verleiten selbst Punk-Muffel wie mich zum Mitgröhlen. Textmäßig bedient man sämtliche Asi-Punk-Klischees, was ich aber nicht sonderlich schlimm finde, da die Lyrics aus vollem Brustton der Überzeugung herausgebrüllt werden und glaubwürdig rüberkommen. Mal abgesehen davon sind viele der in den Texten getätigten Aussagen garnicht mal so verkehrt. Mein Lieblingssong auf „Symphonies Of Chaos“ ist der Rausschmeißer „Chaos Is My Way Of Life“, der mich vom Riffing her an Possessed erinnert. Wer auf Hardcore Punk mit Metal-Schlagsete steht, wird von dieser Scheibe sicher nicht enttäuscht sein, aber auch Fans von rohem Old School Thrash dürfen mal ein Ohr riskieren…
www.ostpunks.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*