SSS “Short Sharp Shock” 5/6

Earache
Bewertung: 5/6
Spielzeit: 38:17
Songs: 17

Ihr wollt’s mal wieder kurz und bündig auf die Fresse? Dann zieht euch das Debüt-Album dieses Briten-Quartetts rein! Die vier Liverpooler fetzen sich durch einen Haufen kurzer, schmerzintensiver Arschtritte, die schöne Erinnerungen an die Helden der ersten Crossover-Thrash-Welle Mitte der Achtziger hervorrufen. Wenn ihr auf S.O.D., die Suicidal Tendencies, Gang Green, frühe C.O.C. und D.R.I. steht, wird euch diese Scheibe sicher gefallen. Durch den relativ hohen Metal-Anteil dürften auch Fans der ganz frühen Metallica („Kill `Em All“-Ära) und frühen bis mittelalten Anthrax (bis einschließlich „Persisence Of Time“) Spaß an SSS haben.
Ich halte dieses Review jetzt mal ganz kurz und knapp, ganz im Sinne der besprochenen Band. Holt euch dieses starke Teil, klappt die Schirme eurer Baseballkappen hoch und mosht euch die Köpfe blutig!!!

http://www.earache.com/bands/sss/sss.html
http://www.myspace.com/shortsharpshockuk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*