Sinners Bleed “From Womb To Tomb” 6/6

Eigenproduktion
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 37:55
Songs: 9

Schande über mich! Bei all den Releases die durch meine Untätigkeit die letzten Monate liegen blieben und nicht besprochen wurden verbergen sich fast auschliesslich HAMMER Alben. Klar, Katja hat mir ja kaum noch was zugeteilt, weil sie um meine Zeit und Motivations Engpässe wusste. Und so bekam ich schon fast nur noch Stuff der wirklich HAMMER ist um mich wahrscheinlich so zum Review schreiben zu nötigen. Ach fuck, ich faule Sau aber auch. Bei allen Guten Gründen die ich hatte mich schreiberisch zurückziehen zu müssen => das eine Scheibe wie dieses Sinners Bleed Album dadurch auf diesen Seiten unbeachtet blieb ist durch fast nix zu entschuldigen. Also machen wir es kurz. Wer Sinners Bleed kennt und/oder die Band schonmal live gesehen hat wird erahnen was ihn hier erwartet. Und es sei gesagt das diese Erwartungen noch übertroffen werden sollten. From Womb to Tomb ist mit Abstand das geilste Stück Extrem Death Metal das mir in letzter Zeit untergekommen ist. Brutaler, technischer Death metal lautet die Devise. Und das auf höchstem Niveau. Ein Tempo das einem bisweilen übel werden lässt und vor allem dabei ein allerliebstes Gitarrengefrickel das bei dem ein oder anderen Gitarreo nicht nur für offene Münder sondern wohl auch für gebrochene Finger sorgen dürfte beim Versuch da Schritt zu halten.
Also worauf wartet ihr noch!? Kauft diesen Silberling wenn ihr Gelegenheit dazu habt. Seht euch die band live an. Ich garantiere euch eins der besten Konzerte das ihr gesehen habt. Zu Kaufen gibts das Teil u.a. bei Perverted Taste
=> Sinners Bleed Website

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*