Hatesphere “Bloodred Hatred” 6/6

Scarlet Records
Bewertung: 6/6
Spielzeit: 31:50
Songs: 9

Zuerst das große Manko dieser Scheibe: Die Spielzeit beträgt nur knapp 32 Minuten.
Dann das große Plus: 32 Minuten die ienem das Hirn aus dem Schädel hämmern! Konnte ich bereits beim selbstbetiteltem Vorgänger meine Begeisterung kaum in Grenzen halten, so ist dieses Album hier eine absolute Steigerung. Ja natürlich erinnert ds ganze an den äbgst totgeglaubten schwedischen Götheburg Style. Nur haben es Hatesphere mit diesem Album hier geschafft diesen Stil etwas zu verfeinern und somit immer noch genügend Überraschende Momente in Petto zu haben. Mahlend und Stampfend bahnen sich die Songs ihren Werg ins Mittelhirn um dann Geschwindigkeitsmäßig loszupreschen. Jedem Fan dieser Richtig sei dieses Album wärmstens empfohlen. Sehr Rhytmus und Groove orientiert, energiegeladen, mit geilen Melodien und einem geilen Sänger der den Spagat vom growl, clean und aggressiven Kreischen perfekt beherrscht. Wir hier mal drauflosgehackt, dann wieder bedächtig und bei allem sehr Thrash lastigem, technisch hochwertigem Riffing der Hammer ausgepackt. das kann von mir nur einen Absoluten Tipp nach sich ziehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*