Sardonic “Say 10”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit: 41:50
Songs: 10

Sardonic, die zu Großteilen aus Ex Mitgliedern von DraconiS SanguiS bestehen, bzw aus deren Überresten im August 2003 hervorgegangen sind, zaubern uns hier ein exzellentes Gebräu aus Death-und Thrash Metal, wobei ich eindeutig mehr zu Death Metal als Stilbeschreibung tendieren würde. Aber wen juckt es was es denn nun genau ist, wenn es so frisch, überraschend und begeisternd daherkommt wie dieser Silberling. Dabei wird nicht nur geknüppelt und gebolzt, nein bei Songs wie “Acid Rain” finden sich auch ruhige Parts wieder die trotz allem eine düstere Grundstimmung verbreiten, die von den ineinander verwobenen Gitarrenmelodien getragen wird und dabei recht breitfächrig daherkommt. Daumen hoch für ein gutes Scheibchen, welches sehr vielschichtig und komplex ist. Auf der Website der Band kann man die ersten beiden Songs der Scheibe downloaden, was man auch unbedingt tun sollte um sich ein Bild des Fünfers zu machen. Die CD gibts für 8 € dann entweder direkt bei: Sebastian Niehaus, Brückenstraße 1a, 49090 Osnabrück oder über die Website der Band.
www.sardonicmetal.de