Resurrected “Blood Spilled” 5/6

Perverted Taste
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Resurrected sind sicher einer der aktivsten einheimischen Metalbands und haben sich durch beständiges Live-Spielen, symphatisches Auftreten und nicht zuletzt gute Mucke einen Namen gemacht. „Blood Spilled“ heisst ihre neueste Scheibe, auf der sie wiederum ihre Variante des amerikanischen Death Metal made in Ruhrpott zum Besten geben. Und das Teil hat’s echt in sich! Verpackt in eine erstklassige Produktion (genau SO muss eine Death-Scheibe klingen) werden zehn Granaten ausgepackt, die locker Vergleichen mit Genre-Größen standhalten können und deutlich machen, dass Resurrected eine Top-Band (geworden) sind. Shouter Carsten kann mit seiner eigenständigen Stimme überzeugen und braucht sich vor keinem Mikroknecht verstecken, während Drummer Michael ordentlich Dampf macht und kleine Soundlöcher souverän übertüncht. Die Gitarrenabteilung glänzt durch ein Händchen für groovige Riffs genauso wie für kleine Spielereien, was die Scheibe – zusammen mit dem abwechslungsreichen Songwriting – nicht langweilig werden lässt. Resurrected setzen nicht nur auf stumpfes Geballer, sondern wissen ein gut getimtes Break oder einen ordentlichen Mid-Tempo-Part zu schätzen – das macht ihren Death Metal variabel oder einfach nur geilgeilgeil! Fette Scheibe, eine echte Perle des Genres!
www.resurrected.net