Out of Order “Back in Hell” 4/6

Eigenproduktion
Bewertung: 4/6
Spielzeit: 52:00
Songs: 12

Out of Order ist nicht irgendeine Band. Nein, denn die Jungs gibt es schon seit 1991 und können schon auf einige Erfahrungen zurückgreifen. ´91 in Mosbach gegründet besteht das Line-Up aus Thomas Bauer(Guitar und gleichzeitig Gründungsmitglied), Stefan Gramespacher(Drums und auch Gründungsmitglied), Thorsten Braun(Vocals, seit 1992) und Torsten Sauer(Bass, seit 1996). Die Herrschaften können schon auf erfolgreiche Supports wie z.B. für Depressive Age, Pyogenesis, Bonfire und Metalium verweisen. Ebenso spulten Sie schon über 150 Gigs herunter. Die erste Scheibe erblickte das Licht der Welt im Jahre ´94 und heißt „Eye Protection Required“. Das neueste Werk schimpft sich „Back in Hell“ von dem ich Euch jetzt berichten werde. Gleich zum Anfang erst mal ein dickes Lob für`s Booklet. So eine geile Aufmachung+die fetten Tourbilder habe ich schon lange nicht mehr vor meiner Nase gehabt. Was mir besonders bei allen Tracks dieser Langgrille aufgefallen ist, ist die perfekte, kraftvolle und kompakte Stimme von Thorsten Braun. Hammergeil. Bei einigen letzten Scheiben die ich bewerten musste, hatte ich immer wieder zu bemängeln, dass die Instrumente aufeinander überhaupt nicht abgestimmt sind. Meist eins zu laut oder eins zu leise. Das trifft aber auf „Out of Order nicht im geringsten zu. Alles perfekt abgestimmt. Mein Favourite ist definitiv „Bastard“. Ein Song mit geilen Riffs, geilem Gesang, einfach alles was zusammen gehört. Warum ich dieser Scheibe nicht die perfekte Bewertung verpasse liegt ganz einfach daran, dass ich ein paar Lieder etwas langweilig dargestellt finde. Scheiß auf die ein paar Lieder, der Rest ist definitiv super und weiter zu empfehlen. Weitere Infos findet Ihr unter www.out-of-order.de
www.out-of-order.de