Nile “Black Seeds of Vengeance” 5/6

Relapse Rec.
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Zwei Jahre ist es bereits her, daß die Amis mit ihrem Debutalbum ‘Amongst the Catacombs of Nephren Ka’ die Herzen der Metallergemeinde im Sturme nahmen. Gespannt harrte sicher nicht nur ich des jüngst erschienenen Nachfolgers. Wie nicht anders zu erwarten schufen Karl Sanders und Co. einen Nachfolger, der niemanden enttäuscht (vielleicht auch nicht überrascht…) und den Stil der Band noch mehr konkretisiert und perfektioniert. ‘Black Seeds of Vengeance’ ist ein Death Metal/ Grindcore Gewitter allererster Güte geworden, auch wenn man die ‘ägyptischen’ Elemente Niles noch mehr in den Vordergrund treten läßt und dem ganzen so eine noch orientalischere (und prägnantere) Grundstimmung zuteil werden läßt. Wieder wurden Gongs und andere akustische Instrumente verwandt, um den Göttern des Nils leben einzuhauchen. ‘Black Seeds of Vengeance’ begeistert von der ersten bis zur letzten Minute und bietet die ganze Palette von unkontrolliertem Gebolze über melodischere Passagen, bis hin zu beschwörerischen Elementen. Somit ist das zweite Album Niles wahrscheinlich genau wie schon sein Vorgänger ein Klassiker der Gegenwart. Liebhaber des vorangegangenen Werkes können bedenkenlos zugreifen.
www.nile-catacombs.net

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*