Mercyless “Cold” 3/6

System Shock
Fabrizierte man einst noch technisch-progressiven Death Metal, ist man mit dem dritten Album ‘Cold’ völlig davon abgekommen und versucht es nun mit einer Mischung aus Thrash, Hardcore und Grunge Elementen. Was soll man dazu sagen, Mercyless haben sicherlich das Recht die Musik zu spielen, die ihnen gefällt und dass ‘Cold’ wirklich das ist, was sie machen wollen, kann man dem Feeling der Musik sehr wohl heraushören. Dennoch lässt es mich nicht gerade in Begeisterungsstürme ausbrechen, denn dies hier ist einfach nicht mein Ding. Was mir bei Mercyless noch ungewöhnlich gut gefällt, sind die dreschenden, beinahe schon die Grenzen zum Hardcore überschreitenden Vocals, die hier auch sehr gut in die Musik eingesetzt werden. Das war es aber auch schon fast, denn man hört den Jungs zwar an, dass sie vom Spieltechnischen her ihr Handwerk sehr wohl beherrschen, jedoch muß man was die Musik betrifft schon sehr openminded oder einfach studierender Musiker sein, um Mercyless etwas mehr abgewinnen zu können. Sauberer, klarer Sound, da kann man nicht meckern, doch genauso „sauber“ und geschliffen klingt leider auch der Inhalt. Da ziehe ich dann doch lieber rotzigdreckigen Death Metal vor.