Membaris “Grenzgänger” 6/6

ARTIcaz Records
Bewertung: 6/6 – > Tipp!
Spielzeit: 54:38
Songs: 8

Man stelle sich folgendes vor: Man legt eine CD ein und es beginnt der erste Song mit einem Intro. Zunächst melodisches Rauschen, irgendwann ein paar Gitarrenklänge, die aber auch nicht wirklich besonders sind und man fragt sich, ob nun endlich mal Musik kommt. Doch genau in diesem Moment ertönt eine sanfte Stimme mit den Worten: „Die Hauptsache ist, das wir jetzt wach sind“ gefolgt von mächtigem Geknüppel. Und in der Tat kann man festhalten: Aufgewacht! Hier kommen Membaris. Dass die Band schon über zehn Jahren aktiv ist, dürfte nur den wenigsten bewusst sein, obwohl mit dem nunmehr dritten Album „Grenzgänger“ ein sehr gutes Album vorliegt. Die Musik zu beschreiben ist dabei gar nicht so einfach. Das Tempo beim ersten Song ist sehr rasant und die Grundstimmung ist stets hasserfüllt. Allerdings werden auch immer wieder melodische Passagen in den Songs erkennbar. Einen kurzen Moment lang musste ich bei „A Mind Full Of Captured Stars“ an alte Helheim-Sachen denken, doch dieser Eindruck verschwindet umgehend wieder, da sich Membaris in keine Schublade drängen lassen. Und das ist auch gut so. Einen sehr guten Eindruck vermittelt „Realisation Of The Demon“. Das Schlagzeug knüppelt im Hintergrund, die Gitarren verschwimmen in ihrem Chaos und die Stimme krächzt im Vordergrund. Hier passt einfach alles zu einander. Etwas ruhiger ist der Titeltrack des Albums, jedoch wirkt dieser somit umso düsterer. Und genau solche positiven Eindrücke kann man bei jedem Song schreiben.
„Grenzgänger“ ist ein Muss für jeden der anspruchsvollen Black Metal mag, denn bei diesem Album handelt es sich um ein Goldstück.

http://www.membaris.de
http://www.myspace.com/seelenmacht
http://de-de.facebook.com/pages/Membaris/227485156250

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*