Master “Unreleased 1985 Album”

Displeased Records
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit: 32:19
Songs: 11

Wer Speckmann nicht kennt, hat den Death Metal verpennt. Zur Zeit haben Best of Alben und Demo Wiederveröffentlichungen anscheinend Hochkonjunktur. So handelt es sich wie der Titel bereits impliziert, um ein unveröffentlichtes Album von Master, dass 1985 erscheinen sollte. Eigentlich sollte das Material das erste Album von Master werden, doch es gab Krach mit dem damaligen Label Combat, und so widmete sich Paul Speckmann wieder Deathstrike. Die Studio Session wurde nie beendet. Die Tracks 1-7 ( „Master“, “Unknown Soldier“, „Mangeled Dehumanization“, „Funeral Bitch“, “Terrorizer“, „Pledge Of Allegiance“ und „Re-Entry and Destruction“) stammen von eben dieser Aufnahme Session, die Tracks 8-10 („Constant Quarrel“, „Judgement Of Will“ und „Submerged In Sin“) von Demo Studioaufnahmen im Soto Studio 1991 und Stück 11 („Cut Trough The Filth“) wurde 1993 aufgenommen. Aus historischer Sicht mag „Unreleased 1985 Album“ interessant sein, aber die meisten Metalheads hören Speckmann sowieso lieber live als von der Tonkonserve. Am besten überlegt ihr selbst, ob es Euch wert ist, Kohle für diese Scheibe auszugeben, oder ob ihr die Kohle spart und einfach zum nächsten Master Konzert geht und vielleicht Herrn Speckmann höflich darum bittet, ein paar der Songs von 1985 zu spielen. Auf jeden Fall bleiben Master und Paul Speckmann kultig, was wäre das für eine Welt ohne den Mann mit dem „Zottelbart“?