Justice “Hammer Of Justice” 4/6

Common Ground/AL!VE
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Ehre wem Ehre gebührt. Als damals im Musikunterricht der Thrash Metal durchgenommen wurde haben die Jungs von Justice wohl besonders genau aufgepasst, die Sache dann die Jahre über perfektioniert und können davon die Früchte ernten. Auf „Hammer Of Justice” präsentiert sich der Fünfer stets abwechslungsreich, krachend und voller Energie. Dabei ist es egal, ob man sich klarem und brachialerem Gesang bedient, bzw. die Songs eher mit der groben Kelle oder eher mit der Spitze eines Degens dem Zuhörer serviert. Anleihe findet man sowohl beim deutschen Thrash („2 Minutes 2 Live”) als auch beim amerikanischen („Rotten To The Core” – Kein Cover!!). Einflüsse aus dem Death Metal („Secret Life”), welcher die Songs zäh wie Lava aus den Boxen fliessen lässt komplettieren das Bild und machen „Hammer Of Justice” so zu einem Album, welches es schafft mit jedem neuen Lied wieder etwas anderes als vorher zu machen, so dass die CD lange interessant und spannend bleibt. Es ist zwar nicht unbedingt Old School, aber Thrash Fans der ersten und der aktuellen Stunde sollten Justice antesten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*