Inrage “Built To Destroy” 5/6

Scarlet/SPV
Bewertung: 5/6
Spielzeit:
Songs: 0

Wer bei dem Begriff Thrash automatisch an Bands wie Destruction oder Kreator denkt, sollte sich mal Bands wie Witchery oder (wie in diesem Fall) Inrage anhören. Diese aus Lost Souls hervorgegangene Band präsentiert mit ?Built To Destroy” ein reinrassiges Thrash Album, welches sich eher in der schwedischen Tradition a la The Haunted sieht. Die Riffs kommen zumeist ziemlich fett und dreckig daher, wobei Inrage es aber trotzdem verstehen, immer sehr viel Melodie zu transportieren, damit die Sache zu keinem Geholze ausartet. Mit einem kleinen Schuss Modernität a la Fear Factory (?Built To Destroy”) ausgestattet, steigert man dann die Aggression noch ein wenig und versetzt dem Material noch einen Kick mehr Dynamik. Ansonsten versteht man es auch ganz gut die Songs abwechslungsreich zu gestalten und immer wieder mal etwas anderes einzustreuen, wie z.B. einen langsameren Zwischenteil oder ein melodiöses Solo. Unter dem Strich, bliebt dann eine geballte Portion von Thrash Metal, welcher nicht schon nach dem ersten Riff abgenudelt klingt, sondern frisch und unverbraucht aus den Boxen quillt. In diesem Sinne : Viel Spass damit.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*