Internal Bleeding “Driven To Conquer” 4/6

Pavement
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Auch wenn es in den USA weitaus krassere und extremere Death Metal-Combos gibt, so können IN-TERNAL BLEEDING neben ihren Kollegen durchaus bestehen. ‘Driven To Conquer’ driftet nie in wüste, überlange Blast Beat-Orgien ab, sondern glänzt viel mehr durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Progressivität und Härte. Songs wie ‘Six Shots In Dallas’ und ‘Inhuman 99’ zeigen das deutlich auf. Der Sound ist zwar aufgrund seiner extremen Trockenheit etwas gewöhnungsbedürftig, geht aber in Ordnung. Liebhaber von strukturiertem Death Metal können I. B. ruhigen Gewissens anchecken.
(Review aus Eternity #13)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*