Infestation “Mass Immolation” 4/6

Lunasound Recording
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Die Briten walzen mit ‘Mass Immolation’ so einiges in Grund und Boden, knallt ihr blasphemischer Death Metal doch aus den Boxen, daß es eine wahre Freude ist. Das Songwriting ist zwar äußerst simpel gehalten, doch dafür packen die Jungs einfach jede Menge Energie in ihre unheiligen Botschaften hinein, so daß uns ein sehr straightes Massaker bevorsteht. Selbst Stücke wie ‘Desecrate’, die es gerade mal auf eine Spielzeit von über einer Minute bringen, können überzeugen, denn sie treten einfach Arsch. Infestation sind das beste Beispiel dafür, daß guter Death Metal nicht immer anspruchsvoll sein muß, wenn die Chemie zwischen dem Austausch von Kraft und Energie, Aggressivität und Härte stimmt. Die überaus klare, fast bombastische Produktion rundet das Werk zu einem gelungenen Release ab, bei dem die alles beherrschenden, mächtigen Vocals, besonders deutlich zum Zuge kommen. Auch die Lyriks und Botschaften innerhalb der Songs sind äußerst knapp und einfach gehalten, weiß doch jeder, was ihnen bei Titeln wie ‘Evil,Evil’, ‘Legion Of Death’ oder ‘Demons Of Darkness’ erwartet. Pure Blasphemy! Dazu sollte man noch erwähnen das Infestation nicht bloß auf pures Geknüppel setzen, sondern auch schon mal doomiger werden und und sich fast stakkatomäßig wie die Besessenen in ihre Songs hineinsteigern. Bestes Beispiel dafür ist das gezügelte ‘Black Pope’, welches aber nicht weniger effektiv ist. Insgesamt kann man also behaupten, daß Infestation nicht unbedingt die anspruchvollste Truppe ist, ‘Mass Immolation’ aber einfach höllischen Spaß macht!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*