Hypnosis Special März/April 1998: AARDVARKS

Bei der nächsten band die ich Euch näher bringen möchte, handelt es sich um die Death-Metal-Combo AARDVARKS. Sicherlich könnt Ihr Euch noch an das Review zum ‘Eyes’-Demo in ABLAZE # 18 (das alte Original-Heft!) oder aber HYPNOSIS #6 erinnern. Falls nicht, dann schnell nachschlagen! Das Demo hat schon im Jahre 1994 das Licht der Welt erblickt und haut einen mit Kompositionen wie ‘Marry-Go-Round’, ‘For God & The Nation’ oder ‘Wounded Childhood’ aus den qualmenden Socken. Das das Teil erst jetzt so richtig Beachtung findet, liegt wohl daran, daß die Band ständige Beetzungswechsel hinter sich bringen mußte. Es war wohl sehr schwer, die geeigneten Leute zu finden, die die Stücke beherrschen und AARDVARKS in Zukunft weiterbringen.

Es wurde also erstmal nach fähigen Leuten gesucht, um das Tape zu promoten. Auf jeden Fall bietet das Tape eine halbstündige Death-Metal-Lawine vom Allerfeinsten. In der heutigen Besetzung mit Guido Meyer De Voltaire (rh-g/voc), Andreas Meyer De Voltaire (ld-g), Sven Krautkrämer (b) und Nick Homfeldt (dr) wurde das STONEHENGE-Studio in Bonn auserwählt, um einem Intro + drei neuen Songs und einer Coverversion von MOTÖRHEADs ‘Ace Of Spades’ ‘nen fetten Sound zu verpassen. Benannt wurde das Teil nach dem Song ‘Farkas’ Lemma’!

Wenn ich die Teile höre, fühle ich mich, wie von einer Dampfwalze überrollt, denn die Songs drücken und pressen einfach ohne Ende. Man hört die Professionalität und Spielfreude der Jungs mit jedem Anschlag der Saiten und Schlag auf die Felle. Ebenfalls erfreulich, daß der Baß richtig einbezogen und in den Vordergrund gestellt wird. Was einem gleich in den Gehörgängen hängen bleibt, sind die unüberhörbaren Melodien, die ohne Keyboard, sondern lediglich mit den 3 üblichen Instrumenten erschaffen wurden. Euch erwartet also kein Gebolze, sondern eher eingehende Midtempo-Riffs.

Falls Ihr jetzt Geschmack bekommen habt auf das ‘Eyes’-Demo und die ‘Farkas’ Lemma’-Songs (was ich natürlich hoffe), dann erkundigt Euch nach weiteren geilen Veröffentlichungen auf der Webseite von den Jungs, da diese immer noch aktiv sind:

http://www.aardvarks.org/

Dort findet Ihr eine Menge Infos, Bilder, Shop, Audio, Video und alles was eine gute Seite zu bieten hat! Ich verspreche Euch, ihr werdet es niemals bereuen die Band angecheckt zu haben!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*