Hyems – Im Jetzt die Asche 4/6

hyemsimjetzt_230_230Eigenproduktion

Bewertung: 4/6 → Find ich gut!

Songs: 4

Spieldauer: 22:23

Sechs Jahre ließen sich Hyems nach ihrem Album „Antinomie“ Zeit für ein Lebenssignal. Zeit genug für ein imposantes Comeback, so möchte man meinen. Es reicht nur für eine knapp 20-minütige EP in Eigenregie. Die Jungs aus dem malerischen Erndtebrück (NRW) beweisen, dass das nichts Übles verheißen muss und machen dem Untergrund alle Ehre.

Mit infernalischen Drums und tosenden Gitarren schlägt der erste Titel „Tribun“ auf den Zuhörer ein. Das genretypische Gekeife, schneidende Blastbeats, klar definierte und hasserfüllte Gitarrenlinien – all das krönt „Im Jetzt die Asche“ zu einer unterproduzierten Urgewalt, die Black Metal-Herzen höher schlagen lässt. Wer Innovationen oder kitschige Synths erwartet, der sollte woanders suchen. Hyems besinnen sich auf das Wesentliche und machen damit alles richtig. Nächstes Mal gerne mit längerer Spielzeit.

Offizielle Webpräsenz: http://www.hyems.net/

FB: https://www.facebook.com/hyems666