Human Fortress “Lord of earth and heavens heir” 4/6

Limb Music/SPV
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Aus dem Hause Limb Music Products erreicht uns hier ein weiterer Bombast Klopfer. Erfreulich an Human Fortress ist vor allem die Tatsache, dass die Jungs nicht ausschliesslich auf ausgetretenen Double Bass Pfaden wandern, sondern ein ums andere Mal das Tempo drosseln um den Midtempo-Bereich unsicher zu machen. Hierbei machen Human Fortress eine extrem gute Figur. Die Musik des Sextetts erinnert an manchen Stellen am ehesten an Virgin Steele, was vor allen Dingen an der Stimme von Sänger Jioti Parcharidis liegt, die der von David deFeis vor allem in den hohen Lagen sehr ähnelt. Hört euch nur mal den Track ‘Divine Astronomy’ an und ihr wisst, was ich meine. Die elf Tracks des Longplayers können im Großen und Ganzen durchaus überzeugen und wurden von Soundpabst Tommy Newton fachmännisch in Szene gesetzt. Für Freunde des epischen Melodic Metals empfehlenswert. www.humanfortress.de
www.limb-music.de