Grand Sermon “same”

Eigenproduktion
Bewertung: Ohne Wertung
Spielzeit:
Songs: 0

Erleichtert stellt man mit dieser Demo CD fest, dass auch im Raum Regensburg Nachwuchsmusiker wert auf die Musik legen. Laut Infoschreiben gibt es die Band seit Mitte 1997, das Demo soll Ende 1998 aufgenommen worden sein. Das macht mich etwas stutzig da auf der CD der August 1999 angegeben ist und wir mittlerweile das Jahr 2001 schreiben. Wie auch immer, die CD bietet 5 Songs aus dem Bereich Black-Death Metal mit einer Spielzeit von immerhin 28 min.. Der Gesang wechselt dementsprechend zwischen Black- und Death-Metal, wobei die Black Metal Parts etwas überzeugender klingen. Die Musik setzt sich allerdings zusätzlich aus Einflüssen des gesamten Metalbereiches zusammen. Am deutlichsten wird dies bei dem Song ‘Anthems to the shadows grey’. Das Anfangsthema kommt mir ziemlich bekannt vor, mir fällt leider nicht ein woher. Der Song wird dann schneller bis an einer Stelle ein Riff auftaucht der bereits in ähnlicher Weise von den Scorpions (‘The Zoo’) verwendet wurde. Dann einige Thrashanleihen bevor ein Maiden mässiges Solo geboten wird. Das nachfolgende Solo schiesst dann den Vogel ab, weil es schlicht und ergreifend, genau das ist, ergreifend. Wieder das Anfangsthema (ich tippe auf irgendeinen Klassiker) und dann ist ein grossartiger Song zu Ende. Den instrumentalen Song ‘Shades of Autumn’ hätte die Band sich allerdings verkneifen können, hört sich das Ganze doch eher wie ‘Frank Duval’ bei der Probe zum neuen Derek-Soundtrack an. Davon abgesehen bleibt ein wirklich gutes Demo, das auch soundtechnisch keine Wünsche offen lässt. Bestellen könnt ihr das Demo für nicht zu viel verlangte 15 DM incl. Porto und Verpackung bei: Grand Sermon, Sonnenstrasse 8, 93183 Holzheim a.F.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*