Factory of art “The Tempter” 4/6

CCP Records/SPV
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Ich dachte schon “Factory of Art” gehören der jüngeren deutschen Metal-Geschichte an, da die Band nach Ihrem 98er Debut ?GRASP!!!” (erschienen auf dem damals noch jungen AFM-Label) nicht mehr so richtig in Erscheinung treten konnte. Zwar veröffentlichten die Leipziger Metaller eineinhalb Jahre später noch eine 3-Track-EP namens ?Point of no return”, richtig in Erinnerung rufen konnten sie sich jedoch nicht. Jetzt stehen sie FoA mit Ihrem neuen Konzeptalbum vor der Tür und wissen wieder einmal zu gefallen. Musikalisch deutlich aggressiver und straighter als früher, vertonen sie die Story des Schizophrenie-Patienten Adam E. Villian mit all seinen Schmerzen und Verwirrungen und hinterlassen dabei eine gute Figur. Es bleibt sicher nicht alles im Ohr hängen, was während der 60 Minuten hineinfliesst, dennoch lassen FoA erneut aufhorchen und wecken Hoffnungen auf eine erneute Steigerung im nächsten Jahr. ?The Tempter” ist in jedem Fall schon einmal ein vedammt guter Neubeginn. Let`s wait and see…