Eternity CD-Compilation #21: Lunar Eclipse

LUNAR ECLIPSE – and life takes it’s end (Eigenproduktion)

Die Geschichte von L.E. beginnt 1996 in Verden. Damals gründeten Frank (Git.), Torsten (Git.) und Gerald (Drums) mit vier anderen die Band Last Revelation. Den Stil könnte man wohl am ehesten als Dark Metal beschreiben, da ziemlich starker Keyboardsound die Songs bestimmte. Mitte 1997 entschieden sie sich, sich in Lunar Eclipse umzubenennen und das erste Demo ‘Flatline’ zu veröffentlichen.  Ein Jahr später erschien dann das zweite Demo ‘Anxiety Dreams’ und 1999 kam ein Wendepunkt. Die neuen Songs entfernten sich immer mehr vom Dark Metal, auf Keyboards wurde künftig ganz verzichtet. Im Mai ‘01 erschien dann mit ‘Abnormities’, das dritte Demo.

Zum Bandnamen hat man sich übrigens folgende Gedanken gemacht: ‘Er sollte nach etwas dunklem, mystischen klingen und halt nicht irgendein Name eines Gottes oder einer Krankheit sein…’. Die Band fabriziert zwar kein Geprügel, sieht sich aber selbst doch als Death Metal Band, bei der leichte Thrash Einflüsse nicht zu überhören sind. Für den Herbst diesen Jahres ist bereits eine weitere Veröffentlchung geplant, allerdings setzt man sich damit selbst nicht allzusehr unter Druck. Hört doch mal rein in dieses Stück Metal, das zwar nichts für Hochgeschwindigkeitsfreaks ist, aber immer headbangerkompatibel und  ziemlich aggressiv aus den Boxen groovt. Kontakt:Rolf Quast, Rankenweg 5, 27751 Delmenhorst, www.lunareclipse.de