Endart “Planet Rock” 4/6

Gutter Records/Zomba
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Planet Rock ist ein Album, welchesmich durchaus begeistern kann, vor allem wohl durch die Tatsache, daß es in erster Linie ein Metal Album ist und trotz facettenreicher Arrangements und anscheinend wenig Berührungsängsten mit verschiedenen Stilelementen keineswegs ein Undefinierbares ‘Experiment’ ergibt, sondern eine in sich geschlossene fette Soundwand. Die aggressiven Elemente liegen zweifelsfrei im Death Metal Bereich, das Tempo ist zudem auch oft genug am oberen Limit angesiedelt und die Fett thrashigen Elemente dienen durchaus dem Bang und Luftgitarren Bedürfnis. Ein Beweis, daß man durchaus interessante Ideen in einem solchen Stile einzubauen kann, ohne an Brachialität und Aggressivität zu verlieren. Der Gesamteindruck ist wirklich niederwalzend und auch in langsamen Momenten, welche ab und an geschickt eingestreut werden, fühlt man sich wie durch eine Druckwelle an die Wand gepresst. Ob man das Ganze dann im Endergebnis eher Death, Thrash, oder Death/Thrash nennen will sei jedem selbst überlassen, ich möchte wetten noch vor ein paar Jahren wäre niemand auf die Idee gekommen hier etwas anderes als DM herauszuhören, aber mittlerweile ist doch einigen Leuten aufgefallen daß diese beiden Stile näher zusammenliegen als gedacht und so kann man sich wohl gerade bei Endart letztendlich keiner der beiden Bezeichnungen völlig verwehren.
(Review aus Eternity #14)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*