Disillusion “The Porter” 6/6

Voice of Life
Bewertung: 6/6
Spielzeit:
Songs: 0

Disillusion sind momentan die Überflieger der deutschen Szene. Nach ihrer genialen ?Three Neuron Kings?-EP und der danach folgenden Tour gewannen die drei Leipziger den vom Legacy ausgeschriebenen Nachwuchswettbewerb und erhielten zwei Tage Studioaufenthalt. Diesen nutzten sie, um zwei neue Songs aufzunehmen und sie als Überbrückung zu ihrem ersten Album zu veröffentlichen. Beide Songs werden nicht auf diesem Album erscheinen, also gibt?s hier auf jeden Fall value for money. Musikalisch hat sich nicht viel geändert, Disillusion bewegen sich immer noch im melodisch-komplexen Death Metal, vorgetragen mit richtig viel Leidenschaft. Nicht viel geändert ist dabei etwas falsch, ich finde das neue Material ein wenig komplexer und vor allem den Gesang hat sich entwickelt, teilweise schwingt mehr Pathos mit, was den Songs oft eine heroische Grundstimmung gibt. Sänger Vurtox beweist sehr eindrucksvoll, daß er zur Oberklasse der deutschen Szene gehört. Aber keine Angst, seine beiden Mitmusiker stehen ihm in nichts nach, was die Klasse ihres Spiels angeht. Musikalisch bewegt sich das Trio in einem Mix aus Opeth, Soilwork, Emperor und Anathema, Komplexität und Emotion werden als mehr als groß geschrieben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*