Disgorge “She Lay Gutted” 4/6

Erebos Productions
Bewertung: 4/6
Spielzeit:
Songs: 0

Das neue Album der kalifornischen Disgorge rockt wie Sau! Im Ernst, die Jungs legen mit ‘She Lay Gutted’ erneut einen Hammer in punkto brutalen Death/Grind an den Tag, wenn auch das Hörvergnügen mit 9 Tracks auf 25 Minuten recht kurz ist. Auffällig bei Disgorge ist natürlich Mattis extrem tiefes Gegrunze, welcher die Musik auf so intensive Weise anzuführen weiß, dass man meinen könnte hier käme ein ganzer Schweinestall zum Zuge. Die Gitarren arbeiten mal wieder sehr im technischen Bereich und weben einen sehr dichten Sound-Teppich und setzen, hier und dort aufheulend, so einige interessante Details. Der Schlagzeuger versteht es loszublasten, könnte aber meiner Meinung nach noch etwas verspielter zu Werke gehen. Im Vergleich zu ihren mexikanischen Namensvettern legen die Kalifornier mit ihrem neuen Werk eine viel fettere Produktion an den Tag, was bei dieser Art von Musik auch absolut notwendig ist. Insgesamt liefern Disgorge auf ihrer zweiten CD zwar das volle Brett ab, dennoch könnten sie ruhig noch versuchen, mehr absolute Höhepunkte in ihre Songs einzubauen und noch etwas mehr Abwechslung in die Musik zu bringen, welche vom Spieltechnischen her bereits ein sehr hohes Nivea aufweist. Alles in allem ein sehr intensives Hörerlebnis für jeden Freak brutalen und kranken Death Metals.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*